Über Mich

Der Coder:

Alles fing an mit meiner damaligen Webseite, einem auf dem phpBB2 basierenden CMS genannt Orion2. Nachdem ich beim Einbau weiterer Modifikationen auf ein paar Probleme stieß und eigentlich nicht gewillt war, wegen jeder kleinen Fehlermeldung im Supportforum nachzufragen, begann ich damit, mir selber PHP und MYSQL beizubringen.
http://www.php.net ist da eine sehr gute Anlaufstelle ;)
Gute 2 Monate später hatte ich meine erste eigene Modifikation geschrieben und veröffentlicht. Zudem begann ich damit, im Supportforum bei Problemen mit PHP / Mysql zu helfen.  Nach einiger Zeit bekam ich dann eine Anfrage, ob ich nicht gern Moderator im Forum würde.  Später machte man mich dann zum Co-Admin des Boards und zugleich des Servers. Folglich hatte ich nun mit die Verantwortung für den Server samt eines eigenen IRC Servers.  Leider starb dieses Projekt kurze Zeit nach dem Erscheinen des phpBB3.

Der erste Kontakt (mit einem Webradio):

Zwischenzeitlich bin ich dann auch irgendwann einmal auf insiderZ (heute iZ-smart) und somit auch bei meinem ersten Internetradio gelandet, anfangs nur als Hörer. Ich verstand mich recht gut mit dem Team und den Betreibern. Da jedes Radio Moderatoren benötigt, kam natürlich irgendwann die Frage, ob ich nicht Lust hätte, selber mal zu senden. Dies verneinte ich jedoch. Ich interessierte mich mehr für die Technik als das Senden. So wurde ich erst Tech. Admin für die Website und später dann auch für den Server. Vor dem Senden konnte ich mich immer erfolgreich drücken, bis zu jenem verhängnisvollen Tag, als einer der Moderatoren fragte, ob ihn jemand ablösen würde und ich mit dem Spruch „Gib Streamdaten, dann mach ich weiter“  antworten musste. Leider sah ich erst, dass der Betreiber auch anwesend war, als dieser dann antwortete „MAD, da kommst du jetzt nicht mehr raus“. Zwei Wochen später hatte ich dann meine Premiere.

Das eigene Webradio:

Aber alles Schöne hat einmal ein Ende und nach ca. 3 Jahren, in denen ich viel gelernt habe, trennten sich unsere Wege. Da ich, aus gesundheitlichen Gründen, damals viel Zeit hatte, begann ich mit einem phpBB3 zu „spielen“ und als ich die Webseite einer Freundin zeigte, meinte diese, es wäre eine coole Radioseite. Dies war wohl die Geburtsstunde von Radio BlackPearl.
Ein Server musste her und einige Wochen später (die Webseite nahm die meiste Zeit in Anspruch) ging Radio BlackPearl, anfangs noch als Mainstream Radio, Anfang Oktober 2009 on Air. Nach einem Jahr entschlossen wir uns jedoch, das Radio zu einem reinen Rock, Hardrock, Metal und Gothic Radio umzugestalten.
Auch wenn ich bereits Erfahrungen mit der Stream Technik hatte, stellten mich die neuen Features des eingesetzten SC Trans 2.x vor neue Herrausforderungen. In dieser Zeit habe ich viel gelernt, vor allem, wie man mit ein paar kleinen Tricks den SC Trans noch effektiver nutzen kann.
Leider mussten wir dieses Projekt Mitte 2012, trotz steigender Hörerzahlen, aufgrund von Moderatorenmangel einstellen.

Zum Abschluss, für den Interessierten, die Technik hinter Radio BlackPearl:

Betrieben wurde Radio BlackPearl auf einem Rootserver mit einen AMD Athlon 64 X2 4800+ (2,5 GHz Dualcore) , 4GB Ram und 2 x SATA 400GB Festplatten im Raid 1 Verbund unter Debian Linux (Etch) 64 Bit.

Eingesetzte Software:

  • Apache 2 Webserver
  • Mysql Datenbankserver
  • Php 5.2
  • Postfix (Mailserver) mit Mysql virtual Mailbox System, Courier Mysql +SSL, saslauth Mysql, clamav (Virenscanner), Amavis (Spamfilter) und Postfixadmin (Webinterface zum Verwalten der Mailadressen), zusätzlich abgesichert über Blacklisten (SBL, und DBL) von Spamhaus.org.
    (Der hat mich echt Nerven gekostet >.<)
  • Roundcube (Webmailclient)
  • Unrealircd (IRC Server)
  • Anope (IRC Services)
  • sBNC, später znc Bouncer
  • Eggdrop IRC Bot
  • Proftpd (FTP Server) mit virtueller Benutzerverwaltung über Mysql Datenbank
  • Fail2Ban
  • Cacti, später Zabbix ( Servermonitoring und Hörerstatistik)
  • SC Trans 2.x (Autostream)
  • SHOUTcast 2.x (Streamserver)
  • SCT-Admin (Selbstgeschriebenes Webinterface für den SC Trans, welches derzeit von mir weiterentwickelt wird.)

Warum die Betaversionen?
Auch wenn SHOUTcast 2.x und SC Trans 2.x noch Betaversionen sind, hat uns diese Kombination nie im Stich gelassen. Entschieden habe ich mich dafür, da der SC Trans in einem Test sehr stabil lief und zudem einige wirklich schöne Features bietet, wie z.B.:

  • Verwalten von Moderatoren (jeder Moderator hat sein eigenes Login), Moderatoren senden über den SC Trans, welcher vom Autostream zur Sendung überblendet und umgekehrt. Ein Abschalten des Autostreams ist also nicht mehr nötig und somit auch keine Gefahr des Streambufferns.
  • Zeitgesteuerte Playlisten, was ein Abspielen vorab aufgezeichneter Sendungen ermöglicht.
  • API, über die man mittels Webinterface im laufenden Betrieb Playlisten, Moderatoren und Events hinzufügen kann. Das genutzte Webinterface war eine Eigenentwicklung.
  • Mehrere Encoder, womit ein externer Transcoder, z.B. für einen Modemstream, entfällt.

Allerdings benötigt man zum Streamen im MP3 Format eine Lizenz für den MP3-Encoder. Diese ist jedoch zum Preis von 5 Euro erhältlich.